zurück Übersicht vor
Posten
Einsatz 32 von 146 Einsätzen im Jahr 2022
Kurzbericht: Umgestürzter Reisebus
Einsatzort: Inzell, B 305 - Ortsgebiet
Alarmierung Feuerwehr Bad Reichenhall : Alarmierung per Funkmeldeempfänger

am 26.02.2022 um 07:32 Uhr

Einsatzende: 10:08 Uhr
Mannschaftsstärke: 15 Aktive
alarmierte Einheiten:
Löschzug Karlstein

Einsatzbericht:

Am Samstag-Morgen kam ein Reisebus im Ortsgebiet von Inzell auf gerader Strecke nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte über eine Böschung auf die Wiese unterhalb. Dort kam das Fahrzeug auf der Seite zum liegen. Der Bus war mit 61 Personen besetzt. Aufgrund der Alarmierung durch die ILS Traunstein mit Stufe "THL 5" wurde zahlreiche Feuerwehren aus dem Landkreis Traunstein und BGL (FF Weißbach, FF Bad Reichenhall - Löschzug Karlstein), sowie umfangreiche Kräfte des BRK und THW alarmiert. Die ersten Kräfte übernahmen die Rettung der Personen, dabei waren 3 Menschen eingeklemmt und mussten mit hydraulischen Geräten befreit werden. Insgesamt wurden 52 Reisende verletzt, 11 davon schwer. Einige davon wurden mittels Rettungshubschraubern in verschiedene Kliniken auf dem Luftweg verbracht. Die meisten Betroffenen wurden zunächst in die Turnhalle der Max-Aicher-Arena gebracht dort wurde eine Betreuungsstelle von Feuerwehr, BRK und Maltesern eingerichtet. Die Kräfte des Löschzuges Karlstein waren im Bereich der Personenbetreuung in der Turnhalle eingesetzt.Gesamt waren 182 Feuerwehrkräfte, 130 Helfer von BRK und Maltesern, sowie 5 Rettungshubschrauber zur Rettung der Personen vor Ort.

Technische Hilfeleistung vom 26.02.2022  |  (C) Feuerwehr Bad Reichenhall (2022)Technische Hilfeleistung vom 26.02.2022  |  (C) Feuerwehr Bad Reichenhall (2022)Technische Hilfeleistung vom 26.02.2022  |  (C) Feuerwehr Bad Reichenhall (2022)
Technische Hilfeleistung vom 26.02.2022  |  (C) Feuerwehr Bad Reichenhall (2022)